Berlin,  Miete

Berliner Mietendeckel nützt mehr den Besserverdienenden

Die Pläne von Berlins Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke) , eine Obergrenze für Mieten festzulegen, ist nach Expertenmeinung rechtswidrig, verschreckt Investoren und nützt wohl eher den Besserverdienenden. Diese wohnen nämlich in den besonders gefragten Lagen zu überdurchschnittlichen Mieten.

Das Ziel der Linken könnte sein, Anleger zum Verkauf Ihrer unrentablen Immobilien zu bewegen, bei Mehrfamilienhäusern könnten diese dann billig durch das Land Berlin erworben werden. Kleinanleger die sich ihre Rente durch Vermietung sichern wollten, können so um ihre mühsam erarbeiteten Ersparnisse gebracht. Für einige der Weg in die Altersarmut. Dank der Niedrigzinspolitik der EZB war dies bislang der letzte relativ sichere Hafen für das Ersparte und die Sicherung der Rente.

Inzwischen denken viele Anleger über den Verkauf ihrer Immobilien nach.

www.verkaufen-statt-vermieten.de

This website is using cookies to improve the user-friendliness. You agree by using the website further. Privacy policy